23.01.2006 15:17 |

Für den Notfall

Nokia entwickelt Panik-Knopf fürs Handy

Wenn es einmal brenzlig wird und Gefahr droht, dann sind die Gedanken meist ganz woanders. Ein einfacher Anruf bei der Rettung kann schon zu viel sein - zum Beispiel dann, wenn einem die lebensrettende Telefonnummer einfach nicht einfallen will. Für diese Notfälle entwickelt Nokia jetzt einen praktischen Panik-Knopf.

Eigentlich ist diese Erfindung schon lange überfällig. Umso besser ist es also, dass die finnischen Handy-Hersteller jetzt beim US-Patentamt ein Notrufsystem für Mobiltelefone eintragen haben lassen. Der so genannte "Panic Button" soll im Notfall für Hilfe sorgen. Ein Knopfdruck genügt, das Nummern-Wählen entfällt.

Der Nutzer hat dabei die Wahl zwischen einem unauffälligen "stillen Alarm" oder einem Alarm, bei dem die Umwelt durch laute Signale auf die Situation des Nutzers aufmerksam gemacht wird. Durch Eingabe eines Codes lässt sich der Notruf dann wieder deaktivieren.

Hat der Handy-Besitzer erst einmal den Panik-Knopf - eine Kombination aus zwei Tasten, damit nicht versehentlich ein Alarm ausgelöst wird - gedrückt, dann sendet das Handy in regelmäßigen Abständen Bilder und Töne der Umgebung an eine Zentrale. Bei GPS-Handys werden zusätzlich noch die Koordinaten übermittelt, damit schnell Hilfe geleistet werden kann.

Foto: Peter Tomschi

Donnerstag, 04. März 2021
Wetter Symbol