26.02.2003 14:16 |

"Techno-Autismus"

Wenn das "Ich mag dich" nur aus dem PC kommt

"Techno-Autismus": So heißt ein Besorgnis erregendes Syndrom, vor dem jetzt italienische Psychologen warnen. Es bedeutet, dass man bei suchtartiger Nutzung des Internet nicht mehr fähig ist, zwischenmenschliche Gefühle ohne Vermittlung des Computers auszudrücken. Betroffen sind vor allem Kinder.
Wenn man nicht einmal mehr "Ich mag dich" sagenkann, ohne dass ein Computer die Verbindung herstellt, wird esgefährlich. Aus diesem Grund haben Psychologen auf einemKongress in Rom Alarm geschlagen: Etwa 90 Prozent der Männer,85 Prozent der Frauen und 15 Prozent der Kinder suchten im weltweitenDatennetz nach Liebe und Freundschaft.
 
Kinder surfen zu viel
"Immer mehr emotionale Bindungen spielen sich überden Bildschirm ab, ob bei Erwachsenen oder Kindern", beklagteder Vorsitzende des italienischen Psychologenverbands. Von dem"Techno-Autismus" betroffen sind vor allem die Kleinen. Sie werdenunaufmerksam und nervös und können nur mehr per ComputerGefühle ausdrücken, wenn sie das Internet übermäßignutzen. Der Studie zufolge surft jeder Dritte der minderjährigenInternet-Nutzer zwischen sechs und zehn Jahren sechs bis siebenStunden pro Woche im Netz. Eindeutig zu viel, meinen die Psychologen.
 
Von suchtartiger Nutzung des Internet sind den Expertenzufolge vor allem junge Männer zwischen 16 und 40 Jahrenbetroffen. Zehn Prozent von ihnen seien mehr als 60 Stunden proWoche online. 90 Prozent der männlichen Nutzer besuchtenerotische Sites, bei den Frauen sind es 85 Prozent. ElektronischeKommunikation mittels einer Online-Kamera ("Webcam") werde immerbeliebter.
Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol