17.03.2014 16:23 |

Restlos pleite

Taboga wegen Wettskandal in Privatkonkurs

Laut einer Mitteilung des Alpenländischen Kreditorenverbands (AKV) ist bereits am 10. März in St. Veit an der Glan ein Schuldenregulierungsverfahren über das Vermögen von Ex-Fußballprofi Dominique Taboga eröffnet worden. Der ehemalige Grödig-Kicker gab an, dass seine Involvierung in den Bundesliga-Wettskandal die Ursache für den Privatkonkurs sei.

Taboga habe aufgrund des Drucks diverser "Wettpaten", die hohe Zahlungen von ihm forderten, Kredite bei Banken und private Darlehen aufnehmen müssen. Die Passiva belaufen sich laut AKV auf 60.000 Euro, von der Insolvenz sind demnach acht Gläubiger betroffen.

Taboga vom ÖFB auf Lebenszeit gesperrt
Bereits Ende Februar haben Taboga und sein ehemaliger Grödig-Teamkollege Thomas Zündel bei der Bundesliga Protest gegen die sie verhängten Sperren eingelegt. Taboga war im Zuge des Manipulationsskandals vom Senat 1 wegen mehrerer Verstöße gegen die ÖFB-Rechtspflegeordnung auf Lebenszeit gesperrt worden, Zündel für ein Jahr bis 18. Dezember. Die Antwort der Liga auf diesen Protest steht noch aus.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.