Di, 25. September 2018

App macht's möglich

21.01.2014 13:01

Google Glass eröffnet neue Blickwinkel beim Sex

Den Sex einmal mit anderen Augen zu erleben, nämlich jenen des Partners, das verspricht die Anwendung "Sex with Google Glass". Das Konzept: Zwei Menschen mit zwei Datenbrillen vergnügen sich ganz real miteinander, während die eine Brille jeweils in Echtzeit ihr Kamerabild auf das Display der anderen Brille streamt und umgekehrt.

"Sex with Google Glass" soll es den beiden Nutzern ermöglichen, das gemeinsame Schäferstündchen aus jedem Blickwinkel zu erleben und so das "gesamte Bild" zu sehen, wie die Macher auf der offiziellen Website zur App erklären.

Und so soll das Ganze funktionieren: Über den Sprachbefehl "Ok Glass, it's time" beginnen beide Brillen damit, das eigene Kamerabild auf das Display der anderen Datenbrille zu streamen. Ein via Bluetooth eingebundenes Smartphone erlaubt es darüber hinaus, die Totale einzufangen.

Weitere Sprachbefehle versprechen zusätzlichen Pepp während des multimedialen Beischlafs. So soll die Datenbrille auf Zuruf beispielsweise die Lichter dimmen, die passende Kuschelmusik liefern oder für Inspiration in den Betten sorgen, indem sie neue Liebesstellungen vorschlägt.

Wenn der ganze Spaß vorbei ist, werden alle drei Perspektiven, also die Aufnahmen der beiden Brillen sowie des Smartphones, in einem Video zusammengefasst, das sich nach fünf Stunden selbst zerstören soll – zum Schutz der Privatsphären, wie es heißt.

Bislang ist die im Rahmen eines Hackathons für tragbare Geräte in London entwickelte App ebenso wie Googles Datenbrille noch nicht öffentlich erhältlich. Interessierte können sich auf der Website zur Anwendungen jedoch bereits per E-Mail registrieren, um über weitere Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten zu werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.