04.12.2013 10:05 |

Ansturm enorm

PS4: 2,1 Millionen verkaufte Konsolen seit Start

Wer sich in den letzten Tagen eine PlayStation 4 anschaffen wollte, wird es schon festgestellt haben: Die Nachfrage nach Sonys neuer Konsole ist enorm, in Österreich ist sie aktuell bei den meisten Händlern ausverkauft. Online wird sie mitunter zu Wucherpreisen weit jenseits der 600 Euro verkauft. Jetzt hat Sony offizielle Verkaufszahlen für das Startwochenende vorgelegt.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Demnach haben die Japaner in Europa, Australien, Asien und Lateinamerika seit dem Verkaufsstart am 29. November bereits über 2,1 Millionen Geräte abgesetzt. Wie es beim Start der PS4 in europäischen Elektronikmärkten zuging, zeigt das Video oben. Da verwundert es kaum, dass die Konsole derzeit bei den meisten Händlern ausverkauft ist.

Sony will zusätzliche PS4-Konsolen liefern
Sony-Computer-Entertainment-Chef Andrew House hat die Engpässe mittlerweile bereits bestätigt: "Wir arbeiten unermüdlich daran, den wachsenden Bedarf zu befriedigen und unseren Einzelhandelspartnern während des gesamten Weihnachtsgeschäfts zusätzliche Einheiten der PS4 auszuliefern."

Ob es Sony gelingt, der Nachfrage zum Weihnachtsgeschäft Herr zu werden, ist fraglich. Beim Online-Händler Amazon beispielsweise werden potenzielle Käufer derzeit auf der PlayStation-4-Produktseite darüber informiert, dass sie bei sofortiger Bestellung voraussichtlich erst nach Jänner 2014 mit ihrer Konsole beliefert werden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol