Neo-Coach im Video

Fink lässt es schon bei der Antrittsrede krachen

Fußball International
09.07.2024 17:21

Ex-Austria-Trainer Thorsten Fink sorgte gleich zum Start als Neo-Coach des belgischen Top-Klubs KRC Genk für Aufsehen. Seine erste Rede an die Mannschaft sehen und hören Sie oben im Video.

„Ich bin sehr froh hier zu sein, der Trainer von diesem Klub zu sein und es ist auch egal, was ich gewonnen habe. Denn für mich zählt immer nur der nächste Titel – nicht der letzte“, so Fink. So weit, so gut, doch dann lässt es der Deutsche richtig krachen!

„Aber deshalb bin ich jetzt ein stärkerer Mann“
„1999 habe ich die Champions League verloren, damals in Barcelona, in den letzten zwei Minuten. Ich kam in das Spiel, machte den Fehler, wir bekamen das Tor und verloren die Champions League“, erinnert sich der Ex-Bayern-Profi an das legendäre 1:2 gegen Manchester United. „Aber deshalb bin ich jetzt ein stärkerer Mann, nicht wegen meiner Siege, sondern wegen meiner Niederlagen. Daraus habe ich viel gelernt. Ihr habt letzte Saison auch viel verloren. Aber das interessiert mich nicht. Jetzt beginnt ein neues Kapitel.“

Die Mannschaft scheint begeistert, will mit dem ehemaligen Austria-Trainer wieder an alte Erfolge anschließen. 

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele