30.11.2012 22:31 |

Erste Liga

Lustenauer Austria baut ihre Tabellenführung aus

Tabellenführer Austria Lustenau geht nach dem vierten Sieg in Folge mit einem komfortablen Punktepolster in die Winterpause der Ersten Liga. Die Vorarlberger gewannen am Freitag in der 19. Runde das letzte Match des Jahres daheim gegen Kapfenberg mit 2:0. Der Vorsprung auf den ersten Verfolger beträgt nach dem Heimremis von St. Pölten gegen die Vienna (2:2) bereits acht Zähler.

Austria Lustenau - Kapfenberg 2:0
Vor dem Anpfiff überreichte Bundesliga-Vorstand Gerhard Stocker Lustenau-Captain Dürr den Pokal für den Herbstmeistertitel. Wirklich beflügelnd wirkte sich die Trophäe auf die Anfangsbemühungen der Hausherren aber nicht aus. Mit der ersten größeren Chance gelang Lustenau allerdings der befreiende Führungstreffer. Nach Freistoß von Boller stellte Thiago per Kopf mit seinem 13. Saisontor auf 1:0 (25.). Der Austria reichte ein gemächlicher Auftritt, um die Partie unter Kontrolle zu halten. Mit dem 2:0 machten die Grün-Weißen dann alles klar: Nach Vorarbeit von Dürr und Thiago schoss Kampel aus 15 Metern flach ins linke Eck (63.).

St. Pölten – Vienna 2:2
St. Pölten konnte seine Heimsiegserie in der NV-Arena nicht verlängern: Nach fünf Erfolgen en suite kam man gegen die Blau-Gelben aus Wien vor 2.550 Zuschauern nur zu einem 2:2. Dabei hatte die flotte Partie sehr gut für die Hausherren begonnen. Schon in Minute neun ging man durch ein Eigentor von Speiser in Führung. Aber die Wiener schlugen prompt zurück, Slawow traf nach einem Fallmann-Freistoß per Kopf (12.). Ex-St.-Pölten-Kapitän Fallmann lupfte dann nach der Pause nach Slawow-Vorlage den Ball sehenswert über Goalie Riegler zum 2:1 für die Gäste in die Maschen. Kurz vor Schluss (85.) durften sich die St. Pöltner bei Goalgetter Segovia bedanken, dass es am Ende für einen Punkt reichte.

SV Grödig - FC Lustenau 4:1
Der SV Grödig verabschiedete sich mit einem 4:1-Heimerfolg gegen den FC Lustenau in die Winterpause. Grödigs Führung kündigte sich mit einem Latten-Kracher von Lexa an (20.). Zwei Minuten später bediente Salamon mit viel Übersicht Nutz, und dieser schoss zum 1:0 ein (22.). Die Gäste zeigten sich enorm effizient, mit dem ersten Torschuss gelang das 1:1 (25.). Nach Zellhofer-Vorarbeit traf Aydogdu zum Ausgleich. Das bessere Ende von aktionsgeladenen neun Minuten hatten aber die Grödiger, nach Witteveen-Vorlage sorgte Salamon für die neuerliche Führung (31.). Als die Gäste auf den Ausgleich drängten, markierte Routinier Lexa nach Handle-Pass das entscheidende 3:1 (78.). Für den Schlusspunkt des Jahres sorgte Salamon nach Jukic-Querpass aus kurzer Distanz (92.).

Horn - Altach 0:1
Vor nur 1.040 Zuschauern hatte Horn in der ersten Hälfte etwas mehr vom Spiel. Bei einem Milosevic-Kopfball konnte Altach-Schlussmann Kobras gerade noch zur Ecke klären (26.). Einen Schuss von Schöpf (21.) parierte wiederum Horn-Goalie Prögelhof sicher. Noch vor dem Wechsel gelang den Gästen aber der schließlich entscheidende Treffer: Nach einem Einwurf verlängerte Schösswendter den Ball in den Strafraum zu Prskalo, der sich die Chance nicht entgehen ließ. Horn hatte bei zwei guten Aktionen nach dem Wechsel Pech: So traf Milosevic mit einem Freistoß die Außenstange, und im Finish prallte sein Kopfball nach Flanke von Zulechner von der Latte zurück (87.).

Blau Weiß Linz - Hartberg 0:1
Der TSV Hartberg hat das Debüt von Neo-Blau-Weiß-Linz-Trainer Edi Stöhr ordentlich verpatzt. Der Tabellensechste aus der Steiermark setzte sich beim Schlusslicht dank eines Tores von Thomas Helly in der 73. Minute mit 1:0 durch. Hartberg gelang vor der Linzer Saison-Minuskulisse von nur 1.000 Fans im siebenten Anlauf damit der erste Dreier gegen die Stahlstädter.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. August 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.