Slowakei und Rumänien

„Außenseiter-Tag“ bei der EM! Chance für ÖFB-Elf?

Fußball EM
17.06.2024 20:11

Hat Österreich den großen „Tag der Außenseiter“ bei der diesjährigen EM erwischt? Am Montag haben bereits die Rumänen gegen die Ukraine überrascht. Anschließend gelang der Slowakei mit dem 1:0-Sieg gegen Belgien eine kleine Sensation. Reiht sich Österreich also ein und ärgert Titelfavorit Frankreich?

Österreich will zum Auftakt in die EURO niemand geringeren als den großen Titelfavoriten aus Frankreich ärgern. Und dafür hat man sich wohl einen besonderen Tag ausgesucht. Denn bisher konnten die Außenseiter am Montag überraschen.

Im Abendspiel gelang den Slowaken eine kleine Sensation gegen Belgien. Ein Treffer von Ivan Schranz in der siebten Minute reichte unserem Nachbarland, um den Favoriten in die Knie zu zwingen. Zwei Tore von Stürmer Romelu Lukaku wurden nach VAR-Check zurückgenommen. Zudem vergaben die „Roten Teufel“ zahlreiche Topchancen.

ÖFB-Elf ist bereit
Mit Belgien strauchelte einer der Favoriten. Etwas weniger sensationell, aber dennoch von den meisten Experten nicht so erwartet, verlief die Nachmittags-Partie zwischen Rumänien und der Ukraine. Das Team von Trainer Eduard Iordanescu bezwang im Auftaktspiel der Gruppe E die Ukraine mit 3:0 (1:0). Nicolae Stanciu (29.), Razvan Marin (53.) sowie Denis Dragus (57.) trafen für die Rumänen, die sich über den erst zweiten Sieg bei einer EM-Endrunde freuen durften.

Österreich wittert auf jeden Fall schon seine Chance auf einen magischen EM-Abend in Düsseldorf. Das Team strotzt vor Selbstvertrauen und darf sich der lautstarken Unterstützung zahlreicher Fans sicher sein. 

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele