16.08.2005 11:17 |

Tierschützer-Alarm

Internethandel mit geschützten Tieren

Der Internationale Tierschutz-Fonds IFAW sieht das Internet zunehmend als Umschlagplatz für geschützte Tierarten.

Bei einer Stichproben-Untersuchung diverser Angebote im Internet wurden allein in Deutschland innerhalb von 48 Stunden 353 Wildtiere oder ihre Produkte entdeckt, teilte IFAW am Dienstag in Hamburg mit.

Nach diesen Angaben wurden lebende Affen angeboten, ebenso wie Elfenbein oder Tigerfelle. "Das Internet fördert die bereits bestehende Bedrohung vieler Arten", klagten die Tierschützer.

Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol