Österreich-Gegner

Polen setzt bei der EURO auf Legionärs-Auswahl

Fußball International
29.05.2024 19:49

Polens Teamchef Michal Probierz hat am Mittwoch sein vorläufiges 29-Mann-Aufgebot für die EM in Deutschland bekannt gegeben. Angeführt wird Österreichs Gruppengegner von Barcelona-Star Robert Lewandowski. Bekannte Namen im fast durchwegs aus Legionären gebildeten Kader sind Goalie Wojciech Szczęsny (Juventus Turin), Verteidiger Jakub Kiwior (Arsenal), Piotr Zieliński (Inter Mailand) und Nicola Zalewski (AS Roma) im Mittelfeld sowie Stürmer Arkadiusz Milik (Juventus).

Nicht einberufen wurde Matty Cash. Der Verteidiger von Aston Villa war im Mai verletzt, wäre für die Endrunde aber laut Medienberichten fit geworden. Aus der deutschen Bundesliga steht erstmals seit langer Zeit kein Spieler im polnischen Aufgebot. In Deutschland spielt Verteidiger Tymoteusz Puchacz, der jedoch in der 2. Liga beim 1. FC Kaiserslautern. Aus der italienischen Serie A sind hingegen gleich zehn Spieler nominiert.

Wojciech Szczesny (Bild: AFP or licensors)
Wojciech Szczesny

Probierz muss spätestens bis zur offiziellen Kaderbekanntgabe am 7. Juni noch drei Namen streichen, einer davon wird der vierte Torhüter Oliwier Zych sein, der nur zu Trainingszwecken ins anstehende Teamcamp der Polen in Warschau einberufen wurde. Die Osteuropäer testen vor der Endrunde noch am 7. Juni gegen die Ukraine und ebenfalls in Warschau am 10. Juni gegen die Türkei.

Polen startet am 16. Juni gegen die Niederlande in die EM, im zweiten Spiel geht es am 21. Juni in Berlin gegen Österreich, ehe zum Abschluss der Gruppenphase die Partie gegen Frankreich am 25. Juni ansteht.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele