Krone Plus Logo

„Loretto“ & „Lorelei“

Zwei alte Damen und ihr Leben am Wörthersee

Kärnten
11.05.2024 08:01

Die Schiffe „Lorelei“ und „Loretto“ feiern heuer ihr 100-jähriges Bestehen. Doch die beiden Motorschiffe der Kärntner Nostalgiebahnen hatten kein einfaches Leben. Während eines der 19 Meter langen Schiffe gegen eine Mauer krachte, ging das andere sogar ganz unter.

Was muss das im Mai 1924 für ein Spektakel gewesen sein, als sich die 19 Meter lange „Loretto“ an den Schaufenstern der Klagenfurter Bahnhofstraße vorbei wälzte?! „Das Schiff wurde nach seinem Bau in der Wiener Donauwerft mit der Eisenbahn nach Klagenfurt gebracht und dann mit der Straßenbahn an den Wörthersee, wo sie am 29. Mai vom Stapel lief“, erklärt Johannes Lebitsch von den Nostalgiebahnen. Ihr Schwesterschiff „Lorelei“ durfte nur wenige Monate später das gleiche Spektakel erfahren.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele