Dortmund schwärmt:

„Genau dafür haben wir Marcel zu uns geholt“

Fußball International
17.04.2024 17:55

Marcel Sabitzer war mit Tor und zwei Assists beim 4:2-Triumph der Held einer magischen Dortmund-Nacht. Nach seinem schweren Start ist der ÖFB-Star in Topform.

Die Magie war nicht sofort da. Nicht bei seinem Wechsel nach Dortmund, wo er ab Sommer 2023 lange zur Eingewöhnung brauchte, früh in der Kritik stand. Und auch nicht im Rückspiel des Viertelfinales gegen Atletico, in dem Marcel Sabitzer schon in der dritten Minute die Führung auf dem Fuß hatte, aber zu lange zögerte.

Ehe der Österreicher hauptverantwortlich dafür war, dass man in Dortmund doch noch von einer magischen Nacht in der Champions League sprach. Nach einem Einwurf kam der Ball über Sabitzer zu Maatsen, der aus spitzem Winkel zum 2:0 traf. Nach der Aufholjagd der Gäste bereitete der ÖFB-Legionär dann per Flanke Füllkrugs 3:2 perfekt vor, ließ das Stadion mit seinem spektakulären Schuss von der Strafraumgrenze zum 4:2-Endstand endgültig überkochen. „Was soll man dazu sagen?“, fragte Trainer Terzic lachend, „unglaubliches Tor, unglaublicher Lauf!“ Auch Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke schwärmte von Sabitzer: „Er hat es in den letzten Spielen angedeutet, jetzt hat er es veredelt. Genau dafür haben wir ihn geholt.“

Hans-Joachim Watzke (l.) fand lobende Worte über Marcel Sabitzer. (Bild: APA/AFP/INA FASSBENDER)
Hans-Joachim Watzke (l.) fand lobende Worte über Marcel Sabitzer.

Schon fünf Assists
Nach der Eingewöhnungszeit läuft der 30-Jährige in der wichtigsten Saisonphase zur Höchstform auf. Nach Schlusspfiff war Sabitzer mit fünf Assists der beste Vorlagengeber dieser Champions-League-Saison, zudem ist er der erste Österreicher, der in einem K.-o.-Spiel der Königsklasse drei Scorerpunkte sammelte.

Nach dem erstmaligen Einzug ins Halbfinale seit elf Jahren darf der BVB sogar von einem neuerlichen Showdown in Wembley träumen. Bereits in zwei Wochen wartet im Halbfinale Paris Saint-Germain. Das Endspiel findet am 1. Juni in London statt, wo man 2013 das Duell mit den Bayern 1:2 verloren hatte. Der Erfolgslauf macht Sabitzer und Co. im ganzen Land beliebt – denn sollte Deutschland den zweiten Platz in der UEFA-Jahreswertung behaupten, erhält die Bundesliga einen fünften Startplatz. Und wenn der BVB erstmals seit 1997 die Trophäe gewinnt, in der Liga nur Fünfter wird, würde sich gar der Sechste (derzeit Frankfurt; Augsburg und Freiburg mit Chancen) für die Champions League qualifizieren.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele