Bundesliga

BW Linz erkämpft sich einen Punkt gegen den WAC

Fußball National
06.04.2024 21:24

Der WAC hat die Gelegenheit auf die Tabellenführung in der Qualifikationsgruppe der Fußball-Bundesliga ungenützt gelassen. Bei Blau-Weiß Linz kamen die Kärntner am Samstag in der dritten Runde über ein 0:0 nicht hinaus und liegen weiter einen Punkt hinter Leader Austria Wien. Blau-Weiß wiederum wartet nun schon elf Partien auf einen vollen Erfolg und liegt sechs Zähler hinter dem WAC auf Platz vier. Der Vorsprung auf Schlusslicht Lustenau beträgt fünf Punkte.

Der WAC dominierte die flotte Anfangsphase klar, hatte durch Thierno Ballo auch eine Halbchance, die aber Beute von BW-Goalie Nicolas Schmid wurde (5.). Die Hausherren arbeiteten sich danach etwas besser in eine Partie, die danach lange kaum Nennenswertes bot. Während die Linzer Defensive den Kärntnern wenig anbot, vermochte BW die wenigen Umschaltmomente nicht zu nutzen.

Vermeintliches Handspiel von Scherzer
Vor der Pause nahm das Geschehen noch einmal etwas Fahrt auf. Nach einem der seltenen Vorträge der Linzer bei einem vermeintlichen Handspiel von WAC-Akteur Jonathan Scherzer schlug der Elferalarm an, wurde aber nicht gehört (40.). Auf der anderen Seite prallte ein Ballo-Köpfler von der Stange zurück (42.).

Mehr Aktion wurde in den zweiten 45 Minuten geboten, der Zug zum Tor nahm auf beiden Seiten Fahrt auf. Nach gut einer Stunde vergab Ronivaldo alleinstehend per Kopf die bis dahin größte Gelegenheit, der Ball ging klar am Tor vorbei (61.). Auch Julian Gölles (69.) und Simon Seidl (72.) ließen es köpfelnd an Präzision vermissen, der WAC klopfte durch Sandro Altunashvili wenig später an der Innenstange an (63.).

Im Finish waren die Linzer dem Sieg näher. Ein Gölles-Weitschuss zischte nur hauchdünn am langen Eck vorbei (85.), Joker Kristijan Dobras scheiterte per Kopf. Auch sie konnten das vierte BW-Spiel ohne Treffer in Folge letztlich nicht verhindern.

Blau-Weiß Linz – Wolfsberger AC 0:0
Linz, Hofmann Personal Stadion, 5.000, SR Weinberger.

BW Linz: Schmid – Tursch (70. Pasic), Maranda, Strauss, Pirkl – Krainz (46. Gölles), Koch (86. Dobras), Briedl – Mensah, Ronivaldo (69. Feiertag), Noß (56. S. Seidl)

WAC: Bonmann – Veratschnig, Diabate, Baumgartner, Scherzer – Jasic, Leitgeb, Altunashvili (68. Tijani) – Sabitzer (81. Omic), Röcher (81. Zimmermann), Ballo (62. Karamoko)

Gelbe Karten: Tursch, Noß bzw. Diabate

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele