Auf Spuren von Prevc

Stefan Kraft geht auf drei Superrekorde los

Ski Nordisch
23.02.2024 12:11

Super-Adler Stefan Kraft ist in diesem Winter das Maß der Dinge. Salzburger Springer greift nun Bestmarken von Peter Prevc an.

Sturmtief „Wencke“ bescherte Stefan Kraft und Co. gestern zumindest einen sprungfreien Tag. Nach einer mehrstündigen Wartezeit wurde wegen zu viel Wind Training und Quali beim Skifliegen in Oberstdorf abgesagt.

Mit einer Weltreise über Lake Placid (US) und Sapporo (Jp) in den Beinen war keiner im Springer-Zirkus über die Pause böse. „Jeder ist ein bisschen müde und geschlaucht“, nickte der Weltcup-Spitzenreiter.

Die Saison verlangt den Springern ohnehin noch viel ab, es stehen zwölf Einzel-Wettkämpfe auf dem Programm. „Ein anstrengender Monat. Aber es ist ein megacooler Kalender mit sechs Großschanzen und sechs Skifliegen in tollen Orten“ , sprühte der 30-jährige Salzburger vor Tatendrang.

Drei Super-Rekorde in Reichweite
Und damit sind für Kraft sogar drei Super-Rekorde in Reichweite. Peter Prevc war im Winter 2015/16 als Tournee-Sieger, Skiflug-Weltmeister und Gesamt-Weltcupsieger nicht zu besiegen. Der Slowene zertrümmerte in der Supersaison sämtliche Bestmarken. 15 Saisonsiege, 22 Stockerlplätze und 2303 Punkten galten damals als Rekorde für die Ewigkeit.

Österreichs Überflieger ist nun aber auf den Spuren von Prevc unterwegs. Mit neun Siegen in zwanzig Bewerben ist er der Maßstab im Springer-Weltcup. Mit der Rekordjagd beschäftigt sich der frischgekürte Skiflug-Weltmeister nicht: „Ich schaue eigentlich nicht auf Rekorde. Es ist wunderschön, dass ich heuer schon neunmal ganz oben gestanden bin. Ich will einfach eine coole Saison zu Ende springen.“ Kraft konzentriert sich lieber auf die Verteidigung des Gelben Trikots: „Da prasselt genug auf mich ein.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele