Bei Sieg von ManCity

Spott nach „schlechtestem Freistoß aller Zeiten“

Fußball International
21.02.2024 10:43

Hoppala! Bernardo Silva hat beim 1:0-Sieg von Manchester City mit einem katastrophalen Freistoß für Aufsehen gesorgt. Für die Fans im Netz steht fest: „Das war der schlechteste Freistoß aller Zeiten.“

Manchester City konnte das Liga-Duell mit Brentford am Dienstagabend durch ein Tor von Erling Haaland mit 1:0 für sich entscheiden. Neben dem Norweger, der nun gegen jeden Premier-League-Klub, mit dem er sich duelliert hat, getroffen hat, sorgte auch Bernardo Silva für Gesprächsstoff im Netz.

Denn Fans spotteten über den „schlechtesten Freistoß aller Zeiten“. Rund 30 Meter vor dem Tor legte sich der Portugiese den Ball zurecht. Doch anstatt das runde Leder in den gegnerischen Strafraum zu flanken, spielte Silva den Ball quer übers Spielfeld ins Seitenaus.

Guardiola irritiert
Auch City-Coach Pep Guardiola konnte es an der Seitenlinie nicht fassen. „Ich muss wissen, was Bernardo dabei durch den Kopf ging“, schrieb ein User im Netz. Trotz des Hoppalas konnte Silva am Ende wieder lachen. Dank des 1:0-Sieges bleibt Manchester City an Premier-League-Leader Liverpool dran.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele