Barfuß-Abenteuer

Aufgeben ist trotz des Sauwetters kein Thema

Oberösterreich
08.08.2023 15:00

Der Scharnsteiner Johannes Kronegger überquert barfuß Alpen. Die ersten qualvollen 90 der 460 Kilometer - er wandert von Scharnstein bis ins italienische Triest - hat er bereits zurückgelegt.

„Der einzige Unterschied zwischen August und Dezember ist, dass es derzeit länger hell ist“, scherzt Johannes Kronegger nach der ersten von vier Wochen seiner Alpen-Überquerung. Wie berichtet, will der 34-Jährige ganz ohne Schuhe von seiner Heimat Scharnstein nach Triest wandern – das sind 460 Kilometer. Nach der ersten Woche hat er fast ein Viertel der Strecke bewältigt und beinahe Tamsweg (Sbg.) erreicht. Während dieser 90 Kilometer hat er den Sinn seines Abenteuers schon mehrmals infrage gestellt. Aufgeben ist aber trotz des Sauwetters kein Thema.

„Ich habe meinen Gangstil ändern müssen“
Beinahe hätte aber die Muskulatur der Tour ein jähes Ende bereitet: „Beim Abstieg von der Pühringer-Hütte gab es viele scharfe Kanten. Da habe ich meinen Gangstil ändern müssen, um Verletzungen zu vermeiden. Das hat einige Muskeln überbeansprucht. Zum Glück fand ich in Gröbming einen Physiotherapeuten. Bernhard Regl hat mich zweieinhalb Stunden behandelt und Wunder vollbracht. Und er hat keinen Cent dafür verlangt.“

In den Bergen schneite es
Von Sonntag auf Montag musste schlussendlich doch noch eine lange Pause auf der Hans-Wödl-Hütte eingelegt werden. In den Bergen schneite es. Der Boden war zum Teil stark gefroren. Die Temperatur kletterte nicht über drei Grad. „Das Wetter soll aber besser werden“, blickt der stets gut gelaunte „Joh“ nun sonnigeren Tagen entgegen. „Noch mehr freue ich mich auf Asphalt!“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele