Helmut Marko eiskalt

Verstappen unterschätzt? Seitenhieb gegen Wolff

Formel 1
27.06.2023 11:19

2015 hat sich Red Bull die Dienste von Max Verstappen sichern können. Ein Deal, der voll aufging. Auch Mercedes Teamchef Toto Wolff muss zugeben, dass er den Niederländer damals unterschätzt hatte - und kassierte dafür nun einen Seitenhieb von Dr. Helmut Marko.

Red Bull hatte Verstappen damals direkt aus der Formel 3 geholt und in mit einem Vertrag bei Toro Rosso ausgestattet. Ein riskanter Schritt, hieß der Weltmeister 2014 doch Esteban Ocon und nicht Max Verstappen.

„Es war nicht klar“
„Die Insider wussten, dass ein sehr guter Fahrer kommen würde, aber es war nicht klar, dass er zu diesem Zeitpunkt so gut war“, muss auch Wolff einsehen. Bislang hatte es laut ihm nur drei Fahrer gegeben, die in der Formel 1 wirklich herausragend gewachsen und gereift sind: Ayrton Senna, Michael Schumacher und Lewis Hamilton. „War es klar, dass Max in diese Fußstapfen treten würde? Damals war es das nicht“, so der Wiener.

Marko verwundert
Aussagen, die Red Bulls Motorsport-Berater Marko nicht so richtig nachvollziehen kann. „Sein Talent sei in der Formel 3 nicht sichtbar genug gewesen - aber dann weiß ich nicht, was Toto genau gesehen hat“, stichelte der 80-Jährige im „Algemeen Dagblad“ gegen Wolff. Ihm sei von Anfang an klar gewesen, dass er es hier mit einem besonderen Fahrer zu tun hat. 

Max Verstappen (l.) und Helmut Marko (Bild: AFP)
Max Verstappen (l.) und Helmut Marko

„Das waren permanent wechselnde Bedingungen. Es hat geregnet, abgetrocknet - und er ist dort, ich glaube, zwei Sekunden im Schnitt schneller gefahren als alle anderen. Und da war mir klar, dass das ein außergewöhnliches Talent ist“, erinnert sich Marko an den Moment, als er Verstappen am Norisring zum ersten Mal zu Gesicht bekam.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele