Nach Fußball-Erfolg

Ryan Reynolds steigt bei Formel-1-Team ein

Formel 1
26.06.2023 09:58

Erst Fußball, nun Formel 1: Hollywood-Star Ryan Reynolds steigt beim Rennstall Alpine ein. Der Schauspieler gehört einer Investorengruppe an, die Anteile für 200 Millionen Euro übernimmt.

Zu den Co-Investoren zählen die Schauspieler-Kollegen Michael B. Jordan und Rob McElhenney. Mit Letzterem ist er zusammen Besitzer des walisischen Fußballklubs AFC Wrexham. Der Verein aus der kleinen Stadt mit knapp 70.000 Einwohnern bezeichnet sich selbst als drittältesten auf der Welt und profitiert deutlich von dem Glanz und den Investitionen der beiden Filmstars. Zuletzt konnte man den Aufstieg in die vierte Liga feiern.

Nun steigt Reynolds als Investor in die Formel 1 ein. Der 46-jährige Kanadier übernimmt mit seinem Unternehmen Maximum Effort und weiteren Investoren 24 Prozent der Anteile an Alpine Racing. Einer Mitteilung des französischen Formel-1-Rennstalls zufolge beträgt die gesamte Investitionssumme 200 Millionen Euro, der Wert von Alpine Racing steige damit auf 900 Mio. Euro, hieß es.

Diese Partnerschaft werde die Entwicklung von Alpine beschleunigen, sagte Geschäftsführer Luca de Meo von Renault. Zu dem französischen Autobauer gehört Alpine, seit 2021 startet das Team in der Motorsport-Königsklasse unter dem Namen. Mit Pierre Gasly und Esteban Ocon sind zwei französische Piloten die Stammfahrer.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele