Nicht nominiert

Tour de France heuer ohne Vierfach-Sieger Froome

Sport-Mix
23.06.2023 12:56

Der vierfache Sieger der Tour de France, Chris Froome, muss bei der diesjährigen Auflage der „Großen Schleife“ zuschauen. Der mittlerweile 38-jährige Brite wurde von seinem Team Israel-Premier Tech nicht ins achtköpfige Aufgebot für das Grand-Tour-Rennen nominiert.

Dabei hatte Froome kürzlich ein Antreten in Frankreich noch als „ultimatives Ziel“ bezeichnet, nachdem er im Vorjahr nach einem positiven Covid-19-Test die Tour hatte auslassen müssen.

„Es war eine harte Entscheidung, unser Team für die Tour auszuwählen, aber wir glauben, dass die acht ausgewählten Fahrer unsere Erwartungen am besten erfüllen können“, meint Teamchef Kjell Carlström.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele