„Rekordverdächtig!“

Sechs Ausfälle! ÖSV stöhnt über Verletzungspech

Wintersport
21.01.2023 18:22

Max Franz, Daniel Danklmaier, Christian Walder, Christopher Neumayer - und jetzt auch noch Julian Schütter! Österreichs Speedteam wird vor der WM vom Verletzungspech verfolgt. „Fast schon rekordverdächtig“, stöhnt Herren-Chef Marko Pfeifer, dem nun die Alternativen ausgehen. Zumal Dreifach-Olympiasieger Matthias Mayer auch noch zurückgetreten ist.  

„Das tut schon weh vor der WM“, gesteht Pfeifer im Gespräch mit dem ORF angesprochen auf den verletzungsbedingten Ausfall von Schütter. Der Steirer zog sich am Samstag mutmaßlich schon vor seinem Sturz in der Hahnenkammabfahrt einen Riss des vorderen Kreuzbandes sowie eine Meniskusverletzung im linken Knie zu. Das ergab eine MRT-Untersuchung in Kitzbühel. Damit ist auch für ihn die Saison vorbei. Schütter habe ihm erzählt, einen Stich verspürt zu haben, danach habe das Knie ausgelassen und der Sturz erfolgte.

„Verletzungen sind natürlich nie schön, gehört aber leider zu unserem Sport dazu“, so der Herren-Chef weiter. „Bitter ist es aber auch wegen der WM. Julian wäre Teil der Mannschaft gewesen.“ Zumal mit dem Rücktritt von Dreifach-Olympiasieger Matthias Mayer ohnehin ein Platz frei geworden ist.

Sechs Stammfahrer verloren
Pfeifer: „Es ist unglaublich, jetzt haben wir sechs Stammfahrer verloren. Wir halten die Fahnen noch immer hoch, Respekt vor denen, die trotzdem noch Topergebnisse machen. Aber es tut halt weh, wenn du wieder einen, der auf einem guten Weg war und auch Richtung WM ein Thema war, durch Verletzung verlierst.“ 

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele