Krone Plus Logo

Radioaktive Tsunamis

Moskau meldet Erfolge bei Nuklear-Torpedo Poseidon

Ausland
19.01.2023 14:51

Die russische Nachrichtenagentur TASS meldet Fortschritte beim Bau einer neuen „Superwaffe“ mit dem Codenamen Poseidon. Eine erste Charge der nuklear angetriebenen 100-Tonnen-Torpedos, die über Tausende Kilometer Distanz unter Wasser Atomsprengköpfe in Küstengebiete transportieren sollen, um diese mit radioaktiven Tsunamis zu verwüsten, sei fertiggestellt. Unklar bleibt, ob die für das Riesen-U-Boot Belgorod gedachten Torpedos bereits atomar bewaffnet sind.

Das 184 Meter lange U-Boot K-329 Belgorod, das 2019 enthüllt und 2021 in Dienst gestellt wurde und das längste Unterseeboot der Welt ist, wird von Russland offiziell als Forschungsvehikel klassifiziert: Von zwei Atomreaktoren angetrieben, soll es quasi als Mutterschiff für Unterwasser-Drohnen dienen, Mini-Atomkraftwerke zur Versorgung von Sensornetzwerken am Meeresgrund aufstellen und bis zu sechs Stück der riesigen Poseidon-Torpedos, die TASS ob ihrer Reichweite von bis zu 10.000 Kilometern als Drohnen klassifiziert, tragen. Diese einst von Wladimir Putin persönlich als „Superwaffe“ angekündigten Torpedos widersprechen freilich der Ansage, es sei ein Forschungsschiff: Poseidon soll Russland Kapazitäten für verheerende nukleare Erst- und Zweitschläge verschaffen. Die Hintergründe.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele