Richter entschieden

Wien Energie: Ludwig-Chats als Beweise zugelassen

Wien
29.12.2022 17:50

Die Untersuchungskommission rund um die Causa Wien Energie erhält neue Brisanz. Der analoge und digitale Schriftverkehr von Bürgermeister Ludwig und Stadtrat Hanke werden von Richtern angefordert.

Nicht nur die Diskussion um die Coronamaßnahmen könnte für Wiens Bürgermeister Michael Ludwig zum Ärgernis werden. Das unabhängige Schiedsgericht der U-Kommission zur Wien Energie hat die ÖVP-Beweisanträge zum Schriftverkehr des Bürgermeisters und des Finanzstadtrats Peter Hanke am Donnerstag zugelassen.

Müssen Diensthandys aushändigen
Die SPÖ-Spitzen werden jetzt aufgefordert, den analogen und elektronischen Schriftverkehr, sämtliche relevanten Kalendereinträge sowie die Kommunikationsverläufe der Diensthandys auszuhändigen.

Dienen nun als Beweise
VP-Klubobmann Markus Wölbitsch: „Mit der Entscheidung sind wir in der Aufklärung einen großen Schritt weitergekommen. Jetzt liegt es an der SPÖ Wien und der Stadt Wien, die angeforderten Beweismittel auch zu übermitteln.“ Eine direkte Handhabe hat die Untersuchungskommission nämlich nicht.

Wie der vorsitzende Richter Martin Pühringer bereits in der vergangenen Sitzung mitteilte: „Der Kommission fehlt die Rechtsgrundlage, um eine Behörde oder Personen zur Herausgabe von Beweismitteln zu zwingen.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele