Rätselraten in Sölden

Logo überklebt: Verwirrung um Hirschers Ski-Marke

Wintersport
24.10.2022 06:14

Rätselraten beim Ski-Auftakt in Sölden: Warum wurde auf dem Ski von Henrik Kristoffersen, der mit dem Material von „Van Deer“, die Ski-Firma von Marcel Hirscher, unterwegs ist, das Logo überklebt? Der Grund: Die FIS hat’s noch nicht freigegeben.

Der Aufdruck von Red Bull auf den Skiern entspricht offenbar nicht den aktuellen FIS-Richtlinien. „Es gibt gute, konstruktive Gespräche. Ich bin durchaus zuversichtlich, dass das in den nächsten Wochen geklärt ist“, schildert Toni Giger, Geschäftsführer von Hirschers Ski-Marke, im ORF-Interview. Dann soll es die Freigabe geben.

Kristoffersen „kein Politiker“
Und was sagt Kristoffersen? „Das Logo ist überklebt, weil die Marke jetzt Van-Deer-Red-Bull heißt. Da gibt es Diskussionen, es ist Politik“, so der Norweger. Nachsatz: „Ich bin kein Politiker.“

Das Logo am Hirscher-Ski von Henrik Kristoffersen wurde überklebt. (Bild: GEPA )
Das Logo am Hirscher-Ski von Henrik Kristoffersen wurde überklebt.

Erstes Rennen, erstes Podest
Gleich im allerersten Rennen ihres Bestehens meldete „Van Deer“ jedenfalls Anwaltschaft darauf an, wovon viele Experten schon im Vorfeld ausgegangen waren: Die Marke wird eine gewichtige Rolle im Ski-Weltcup spielen. Kristoffersen brauste im Sölden-Riesentorlauf am Sonntag auf dem Hirscher-Ski gleich als Dritter aufs Podest. Nur Überflieger Marco Odermatt und Zan Kranjec waren noch schneller.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele