Peinliche Scuderia

Hinterrad vergessen! Ferrari vermurkst Sainz-Stopp

Formel 1
04.09.2022 18:13

„Wir sind nicht so schlecht, wie wir aussehen“ - was Carlos Sainz vor dem Grand Prix der Niederlande zur Verteidigung seines seit Wochen in der Kritik stehenden Ferrari-Rennstalls erklärt hatte, muss ihm während des Rennens am Sonntagnachmittag extrem bitter aufgestoßen sein! Denn was die Scuderia beim ersten Boxenstopp des Spaniers „verbrochen“ hat, ist selbst mit „Schlampigkeit“ nur ungenügend beschreibbar: Ferrari hat einfach auf ein Rad vergessen …

Keine Frage, in der 15. Runde hat sich für den von Startplatz 3 aus ins Rennen gestarteten Sainz in Zandvoort jede Chance auf einen absoluten Spitzenplatz in Luft aufgelöst. Zeitgleich mit Red-Bull-Mann Sergio Perez in die Box gekommen, ist der Stopp für den Ferrari-Piloten zur nervtötenden Tortur geworden - das linke Hinterrad ist offenbar erst auf Nachfrage herangekarrt worden.

Was daran so schwer gewesen sein mag, vier Räder für einen vierrädrigen Formel-1-Boliden vorzubereiten? Ferrari-Teamchef Mattia Binotto dazu gegenüber „Sky“: „Es war eine sehr späte Entscheidung, Carlos an die Box zu holen.“ Offenbar zu kurzfristig für die Boxen-Crew …

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele