Hamilton frustriert

Rückstand auf Red Bull „ein Schlag ins Gesicht“

Formel 1
28.08.2022 13:17

Herber Rückschlag für Lewis Hamilton und Mercedes. Während Max Verstappen im Zuge des Spa-Grand-Prix eine bemerkenswerte Rundenzeit nach der anderen auf den belgischen Asphalt zaubern konnte, hängen im Lager der Silberpfeile die Köpfe. Hamilton spricht von einem „Schlag ins Gesicht“.

„Wir sind hier mit viel Optimismus hergekommen, dass wir wieder näher dran sein werden. Eine halbe Sekunde, wer weiß“, zitiert „Motorsport-total.com“ den Briten. Dass es sich schlussendlich um 1,8 Sekunden handelte, fühle sich an wie ein Schlag ins Gesicht.

Auf der Suche nach dem Grund, gibt der 37-Jährige dem Auto die Schuld. Er habe alles versucht, was in seiner Macht steht, dennoch fahren Red Bull und Ferrari in einer „anderen Liga“. 

Startreihen zwei und drei
Der Rückstand von Hamiltons Teamkollege George Russell auf den Niederländer betrug im gestrigen Qualifying gar über zwei Sekunden. Nach sechs Podiumsplatzierungen in Folge scheint Mercedes am Sonntag ohne großem Triumph aus Spa abzureisen. Zwar starten die beiden britischen Piloten dank der Strafversetzungen einiger Fahrer (darunter Max Verstappen und Charles Leclerc) von den Plätzen vier und fünf, im Rückspiegel lauern jedoch deutlich schnellere Autos.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele