07.07.2022 16:53 |

Motivierende Worte

Kira Grünberg: „In der Krise liegen viele Chancen“

Kira Grünberg hat trotz ihrer jungen Jahre schon viele Hindernisse überwunden. Schon Sekunden nach ihrem schweren Sportunfall im Jahr 2015 war Kira Grünberg klar, dass nichts mehr so sein würde wie früher. Die damals 21-jährige Stabhochspringerin erhielt bald die niederschmetternde Diagnose: Querschnittlähmung. Ihr altes Leben - plötzlich vorbei. Der Rollstuhl hält Kira nicht davon ab, aktiv zu sein und auch die Teilnehmer der „Firmenchallenge Österreich“ als Botschafterin zu motivieren.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Als ich im Spital lag, dachte ich verzweifelt darüber nach, was ich nun machen soll. Stabhochspringen war ja mein Beruf, meine Leidenschaft. Sich neue Ziele zu setzen, fiel mir am Anfang nicht leicht. Seit ich sieben Jahre alt war, drehte sich bei mir alles um den Sport“, erinnert sich die junge Frau. „Mein persönliches Umfeld, Familie und Freunde gaben mir aber die Kraft, die Krise zu überwinden und nach vorn zu blicken. Viel brachten mir auch Gespräche mit Therapeuten. Als Sportlerin war ich mit Mentaltraining vertraut, das konnte ich in dieser Situation nutzen.“

Kira versucht auch heute, stets etwas Positives zu entdecken: „Ich freue mich, wenn die Sonne scheint oder ich in einen knackigen Apfel beiße. Wie jeder Mensch habe ich schlechte Tage, doch denen möchte ich nicht zu viel Macht einräumen. Ich musste lernen, jeden kleinen Erfolg zu feiern und stolz auf mich zu sein.“

Das kann sie auch! Eisern trainierte sich Kira Grünberg zurück ins Leben, hält heute Vorträge und gibt ihre Erkenntnisse unter anderem als Botschafterin bei der Firmenchallenge weiter. Sie setzt sich für Menschen mit Behinderungen ein und wagte den Sprung in die Politik. „Durch meine Erfahrungen habe ich gelernt, offen für alles zu sein und mutig Veränderungen zuzulassen“, so die Tirolerin.

„Nur aufgrund meiner Behinderung führe ich kein schlechtes Leben, ganz im Gegenteil: Ich bin glücklich. So spontan zu sein wie früher ist zwar nicht mehr drin, aber auch im Rollstuhl bleibt vieles möglich“, lacht die 28-Jährige, die Sport nach wie vor liebt und mit dem „Hand-Bike“ ihre Runden dreht.

Zeitraum der „Firmenchallenge“: von 1. Oktober bis 19. November 2022.

Ziel: Bewegungsminuten sammeln und Umwelt schützen. Ob beim Sport, Spazierengehen oder Gartenarbeit. Jede Minute zählt.

Wer: Mitmachen können alle Unternehmen in Österreich.

Wo: überall.

Wie: Durch die Nutzung der MOVEEFFECT-App 100% digital und ortsunabhängig, mit vielen Online-Angeboten rund um Ernährung, mentale Fitness und Bewegung.

Umweltschutz: Mit jeder Firmenanmeldung sowie pro 1000 Bewegungsminuten wird ein Baum gepflanzt. Ziel: 10.000 Bäume zu pflanzen.

Firmenchallenge Österreich

Anmeldung: firmenchallenge-oesterreich.at
Mail: service@sports-selection.at
Tel.: +43 14 38 00 93

Eva Greil-Schähs
Eva Greil-Schähs
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 13. August 2022
Wetter Symbol