„Wichtigste ist ...“

Hinteregger-Rücktritt: Das sagt Teamchef Rangnick

Österreichs Nationaltrainer Ralf Rangnick hat das Karriereende von Abwehrspieler Martin Hinteregger verständnisvoll kommentiert. „Martin hat mir seinen Entschluss in einer sehr persönlichen Nachricht mitgeteilt“, so Rangnick. Auch bei „Krone oder Kasperl“ (oben im Video) war „Hinti“ das große Thema!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Das Wichtigste aus meiner Sicht ist, dass es ihm gut geht und er das Gefühl hat, für sich und sein Leben die richtige Entscheidung getroffen zu haben“, sagte Rangnick der „Sport Bild“.

Der Kärntner Hinteregger hatte sich vergangene Woche im Alter von 29 Jahren eher überraschend zu einem Abschied vom Profifußball entschlossen.

Er begründete dies auch damit, privat nicht mehr glücklich gewesen zu sein. Sein Vertrag bei Eintracht Frankfurt wurde aber nicht aufgelöst, er ruht vorübergehend.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. August 2022
Wetter Symbol