Augment vs. Van Deer

Hirschers Red-Bull-Mann Giger lässt aufhorchen

Wintersport
25.05.2022 17:36

Die „Krone“-Story, wonach Henrik Kristoffersen möglicherweise vor einem Wechsel zu Marcel Hirschers „Van Deer“-Skischmiede steht und die beiden ÖSV-Speedspezialisten Max Franz und Christoph Krenn in der kommenden Saison auf „Augment“-Latten unterwegs sein werden, sorgte im Skizirkus für einigen Wirbel. Nun lässt der frührere ÖSV-Sportdirektor Toni Giger, der nun bei Red Bull für die Projekte von Marcel Hirscher zuständig ist, aufhorchen.

Gegenüber der Internetplattform skinews.ch bestätigte Giger, dass es zwischen der Skifirma Augment - die wie Van Deer in der Mittersiller Hauptstraße 42 im Salzburger Stuhlfelden produziert - und den ÖSV-Assen Franz und Krenn Gespräche gegeben habe. Das ist insofern höchst interessant, als Augment eigentlich nichts mit Red Bull zu tun hat, außer der Tatsache, dass sie sich das Unternehmen den Sitz mit Hirschers Van Deer-Projekt teilt. Oder doch nicht?

Toni Giger (re.) ist bei Red Bull für Marcel Hirschers Skiprojekte zuständig. (Bild: GEPA)
Toni Giger (re.) ist bei Red Bull für Marcel Hirschers Skiprojekte zuständig.

„Der VanDeer-Ski wird bei Augment in Stuhlfelden produziert. Augment und VanDeer sind aber heute zwei eigenständige Marken und kein Fusionsprodukt“, erklärt Giger gegenüber Skinews.ch und lässt dann aufhorchen: „Aber sicher muss in Zukunft die Situation VanDeer/Augment überprüft und überdacht werden.“ Welchen zeitlichen Rahmen er damit meint, lässt Giger offen.

Gerüchteweise soll die Zusammenarbeit schon so intensiv sein, dass die früheren ÖSV-Poolserviceleute Bernhard Arnitz und Christoph Wolfsberger, deren Wechsel zum Hirscher-Projekt vor wenigen Wochen viel Staub aufwirbelten, bereits im neuen Winter für die Augment-Latten von Franz und Krenn zuständig sein sollen. Der dritte prominente Servicemann-Wechsel vom ÖSV in Richtung Stuhlfelden betraf Katharina Liensbergers „Goldschmid“ Raphael Hudler. Der dürfte im kommenden Winter tatsächlich Van Deer-Latten präparieren – möglicherweise die von Henrik Kristoffersen...

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele