12.04.2022 15:05 |

Bei Abfahrtstraining

Ski alpin: Daniel Danklmaier schwer verletzt

Schlechte Nachrichten aus dem Alpin-Lager des ÖSV: Speed-Spezialist Daniel Danklmaier verletzte sich am Dienstag beim Abfahrtstraining in Sölden schwer. Der Steirer zog sich einen Riss des vorderen Kreuzbandes und eine Meniskusverletzung im linken Knie zu.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Danklmaier habe nach einem 25-Meter-Sprung Schmerzen im Knie verspürt, berichtet der ÖSV via Aussendung. Ans Weiterfahren war nicht mehr zu denken. Eine MRT-Untersuchung in der Privatklinik Hochrum förderte Ernüchterndes zutage: Kreuzbandriss, Meniskusverletzung. Der 28-Jähriger soll noch heute, Dienstag, von Christian Fink operiert werden.

Abfahrtsmeister
Vor Kurzem hatte Danklmaier noch Grund zum Jubeln gehabt: Er krönte sich in der Sprint-Abfahrt zum österreichischen Meister und verteidigte damit seinen Titel aus dem Vorjahr.

Wie lange er jetzt außer Gefecht ist, lässt sich noch nicht sagen. 2023 findet im französischen Courchevel eine alpine Ski-Weltmeisterschaft statt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 17. Mai 2022
Wetter Symbol