Di, 18. Dezember 2018

French Open

26.05.2011 13:32

Erste Sensation: Kim Clijsters ist ausgeschieden

Die French Open 2011 haben ihre erste große Sensation: Die als Nummer zwei gesetzte Belgierin Kim Clijsters ist am Donnerstag in der zweiten Runde völlig überraschend ausgeschieden. Clijsters, die erstmals seit 2006 wieder in Paris angetreten ist, vergab gegen die Niederländerin Arantxa Rus bei 6:3, 5:2 sogar einen Matchball, ehe sie sich nach 2:02 Stunden noch mit 6:3, 5:7, 1:6 beugen musste. Die zweifache Paris-Finalistin hatte als eine der großen Titelfavoritinnen gegolten.

Aus einer anderen Überraschung ist am Donnerstag aber doch nichts geworden: Michael Llodra hatte sich einfach mit Amelie Mauresmo für den Mixed-Bewerb der French Open in Paris eingetragen. Nun haben die Organisatoren die Teilnahme der früheren Nummer eins der Welt aber untersagt. Der 31-jährigen Französin, die im Dezember 2009 zurückgetreten ist und 2006 zwei Grand-Slam-Titel gewonnen hat, fehlt die Spielberechtigung. Sie ist nicht mehr im weltweiten Anti-Doping-Programm registriert. Llodra hatte Mauresmo übrigens genannt, ohne seine Landsfrau überhaupt vorher zu fragen.

Federer und Djokovic souverän
Am Mittwoch haben sich die Top-Stars der French Open keine Blöße gegeben. Roger Federer ließ dem französischen Wildcard-Spieler Maxime Teixeira in 84 Minuten nur fünf Games und wird in der dritten Runde vom Serben Janko Tipsarevic weit mehr gefordert werden. Auch Top-Favorit Novak Djokovic hielt sich am Mittwoch mit Victor Hanescu nicht lange auf, auch weil dieser beim Stand von 4:6, 1:6, 3:2 aufgeben musste.

Im Gegensatz zu Rafael Nadal, der am Vortag erstmals überhaupt in Paris hatte über fünf Sätze gehen müssen, zeigte sich der Serbe bei seinem 39. Sieg im 39. Match in diesem Jahr neuerlich unantastbar. Insgesamt schraubte er seine Serie auf 41:0-Siege nach oben. Seine wahre erste Prüfung in Roland Garros kommt freilich in Runde drei: Da muss Djokovic am Freitag gegen den starken und unberechenbaren Argentinier Juan Martin del Potro auf den Court.

Federer trifft am Freitag nach seinem Zweitrunden-Spaziergang auch erstmals auf einen Gesetzten. Davis-Cup-Sieger Tipsarevic hat bisher erst elf Games abgegeben und den Schweizer auch schon einmal an den Rand der Niederlage getrieben. 2008 setzte sich Federer bei den Australian Open erst mit 10:8 im fünften Satz durch. Er ist daher gewarnt. "Er kann sehr viel und ist vor allem bei den großen Anlässen sehr gefährlich", sagte Federer.

Viel Mühe für Wozniacki
Bei den Damen war Vorjahres-Finalistin Samantha Stosur gegen die Rumänin Simona Halep auf Kurs Richtung Höchststrafe, gab dann beim 6:0, 6:2 noch zwei Games ab. Ihr Arbeitstag war nach 66 Minuten erledigt. Da hatte die als Nummer 1 gesetzte Caroline Wozniacki schon mehr Mühe als ihr lieb war. Aleksandra Wozniak aus Kanada verschaffte sich im zweiten Durchgang mit hohen Mondbällen gar drei Satzbälle, ehe sich die Dänin noch 6:3, 7:6 durchsetzte.

Die Bad-Gastein-Starterin und -Titelverteidigerin Julia Görges, die international in manchen Medien "Gorgeous Görges" (hinreißende Görges) genannt wird, lag schon 2:6, 1:3 gegen Lucie Safarova zurück, siegte aber noch 2:6, 7:5, 6:2. Alle Spekulationen, dass die Stuttgart-Siegerin schon zum erweiterten Favoritenkreis zählt, weißt sie klar zurück: "Sicher nicht ich. Ich glaube nicht, dass ich hier gewinnen kann. Ich habe hier noch nie die dritte Runde überstanden."

Zuversicht bei Melzer
Auf einem Nebenplatz hat Jürgen Melzer, der am Donnerstag gegen Lukas Rosol (CZE) wie auch Andreas Haider-Maurer gegen Alexander Dolgopolow (UKR-21) jeweils erst das vierte Match nach elf Uhr bestreitet, ein etwa halbstündiges Training absolviert. Melzer spielte mit Coach Joakim Nyström und Physio Jan Velthuis ein paar lockere Schläge, wirkte dabei aber fit. "Aufgeschlagen habe ich nicht. Aber es ist nicht schlechter geworden", sagte er. Der Weltranglisten-Achte wird also antreten können.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
17.12.
18.12.
19.12.
21.12.
22.12.
23.12.
24.12.
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
Borussia M'gladbach
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
FC Liverpool
Spanien - LaLiga
FC Girona
19.30
FC Getafe
Real Sociedad
21.00
Deportivo Alaves Sad
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
20.00
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
KAA Gent
20.30
Cercle Brügge
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Hertha BSC
RB Leipzig
15.30
Werder Bremen
VfB Stuttgart
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Fortuna Düsseldorf
1. FC Nürnberg
15.30
SC Freiburg
Eintracht Frankfurt
18.30
Bayern München
England - Premier League
Arsenal FC
13.30
FC Burnley
AFC Bournemouth
16.00
FC Brighton & Hove Albion
FC Chelsea
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Southampton FC
Manchester City
16.00
Crystal Palace
Newcastle United
16.00
FC Fulham
West Ham United
16.00
FC Watford
Cardiff City
18.30
Manchester United
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
13.00
SD Eibar
Atletico Madrid
16.15
Espanyol Barcelona
FC Barcelona
18.30
Celta de Vigo
Athletic Bilbao
20.45
Real Valladolid
Italien - Serie A
Lazio Rom
12.30
Cagliari Calcio
FC Empoli
15.00
Sampdoria Genua
FC Genua
15.00
Atalanta Bergamo
AC Mailand
15.00
ACF Fiorentina
Udinese Calcio
15.00
Frosinone Calcio
SSC Neapel
15.00
Spal 2013
US Sassuolo
15.00
FC Turin
AC Chievo Verona
18.00
Inter Mailand
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
FC Bologna
Juventus Turin
20.30
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
SCO Angers
21.00
Olympique Marseille
FC Girondins Bordeaux
21.00
SC Amiens
OSC Lille
21.00
FC Toulouse
AS Monaco
21.00
EA Guingamp
HSC Montpellier
21.00
Olympique Lyon
Paris Saint-Germain
21.00
FC Nantes
Stade de Reims
21.00
SM Caen
Stade Rennes
21.00
Olympique Nimes
AS Saint Etienne
21.00
Dijon FCO
Racing Straßburg
21.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
11.30
Goztepe
Alanyaspor
14.00
Basaksehir FK
Kasimpasa
17.00
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Setubal
16.30
CD Santa Clara
CD Tondela
16.30
CS Maritimo Madeira
CD Feirense
16.30
Portimonense SC
CF Belenenses Lisbon
19.00
CD das Aves
FC Moreirense
21.30
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Fortuna Sittard
18.30
FC Groningen
NAC Breda
19.45
SC Heerenveen
PSV Eindhoven
19.45
AZ Alkmar
SBV Excelsior
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Royal Mouscron
18.00
RSC Anderlecht
Waasland-Beveren
20.00
Sporting Lokeren
St. Truidense VV
20.00
KV Kortrijk
Standard Lüttich
20.30
KV Oostende
Griechenland - Super League
Panaitolikos
15.00
Panathinaikos Athen
OFI Kreta FC
16.15
Atromitos Athens
Panionios Athen
18.30
Asteras Tripolis

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.