Skikurse von Schulen

„Wer bereits storniert hat, wird kaum mehr buchen“

Salzburg
15.02.2022 19:30
„Mehrtägige Schulveranstaltungen sind wieder möglich“. Dieser Beisatz von Bildungsminister Martin Polaschek lässt so manchen Jugendhotelchef vorsichtig aufatmen – nach Nächtigungsrückgängen von mancherorts 90 Prozent sind Schulskikurse wieder möglich.

„Wir sehen das wirklich sehr positiv, unmittelbar hilft es uns aber nicht“, sagt Christian Mauser. Der Chef des Jugendgästehauses Mauser-Mühltaler in Mauterndorf ist zwar erfreut, dass ab kommenden Montag wieder Schulen ihre Skikurse abhalten dürfen. Nur: Viele Schulen haben die Aufenthalte im März wegen der lange herrschenden Unsicherheit bereits storniert. „Die werden in der Saison nicht mehr buchen. Etwa eine Schulgruppe mit 80 Leuten aus Graz hat schon abgesagt“, berichtet Mauser.

Ähnlich sieht es Bernhard Scharfetter, der den Ennstaler Hof in Altenmarkt betreibt. „Positiv ist das auf alle Fälle. Ein Problem wird aber sein, dass die Direktoren die Aufenthalte erst freigeben müssen, damit auch gefahren werden darf“, sagt Scharfetter, der in der bisherigen Saison ein Nächtigungsminus von 90 Prozent eingefahren hat. Saalbachs Tourismuschef Wolfgang Breitfuß hofft auf einige Buchungen. „Die Betriebe haben sehr gelitten“, so der Tourismusdirektor.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Salzburg



Kostenlose Spiele