Nur 2000 Fans erlaubt

Verschiebung? Red Bull Salzburg sagt NEIN zu Rapid

Wie auch oftmals auf dem Grünen Rasen hat Red Bull Salzburg den SK Rapid nun auch am Grünen Tisch abblitzen lassen: Vonseiten des Fußball-Serienmeisters gibt es keine Zustimmung zu einer Verschiebung des für Freitagabend geplanten Bundesliga-Spitzenspiels zwischen den beiden Klubs! Die Grün-Weißen hatten angesichts der ab Samstag fallenden Personenobergrenze bei Freiluftveranstaltungen auf einen anderen Termin für das Duell gehofft, um nicht als einziges Team zum Saisonstart vor großteils leeren - weil behördlich gesperrten - Rängen spielen zu müssen …

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Der Antrag des SK Rapid ist für uns grundsätzlich nachvollziehbar. Aber im Sinne einer professionellen Vorbereitung auf unser außergewöhnliches Champions League-Achtelfinale gegen den FC Bayern München wäre eine so kurzfristige Spielverschiebung aus sportlicher Sicht nicht zu verantworten“, richteten die „Bullen“ ihren Gegnern in Wien aus.

„Sowohl der Trainingsplan als auch viele andere organisatorische Aspekte sind darauf abgestimmt. […] Zu dieser Überzeugung sind in der Vergangenheit auch andere Klubs in vergleichbaren Situationen gelangt.“

Beim SK Rapid Wien nahm man die Absage des Serienmeisters zur Kenntnis, wenn auch „mit großem Bedauern“, wie Geschäftsführer Christoph Peschek bekundete. „Es schmerzt uns emotional sehr und tut uns für unsere Fans enorm leid. Doppelt bitter ist, dass wir als einziger Klub noch einmal eine Zuschauer-Obergrenze von 2000 Personen berücksichtigen müssen.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol