11.01.2022 08:36 |

„Auf eigenen Wunsch“

Ferdinand Hirscher ist nicht mehr ÖSV-Trainer

Seit Marcel Hirschers Rücktritt 2019 hat sein Vater Ferdinand als Trainer in der Riesentorlauf-Mannschaft der Herren für den ÖSV gearbeitet. Das ist nun Geschichte ...

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Gemeinsam mit Gruppentrainer Michael Pircher konnte er sein umfangreiches Know-how und seine Erfahrungen dem Team zur Verfügung stellen“, so der Skiverband in einer Aussendung. „Auf eigenen Wunsch“ habe Hirscher das Dienstverhältnis mit dem ÖSV nun „in bestem Einvernehmen beendet, um sich in Zukunft neuen Herausforderungen zu widmen“.

„Ferdl hat das Auge, um die wesentlichen Dinge zu sehen und das ist genau die Gabe, die einen guten Trainer ausmacht. Er hat großen Anteil daran, dass unsere Riesentorlauf-Herren wieder den internationalen Anschluss gefunden haben“, so ÖSV-Sportdirektor Toni Giger.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)