07.01.2022 15:36 |

Wutrede auf Instagram

Morddrohungen? Felix Neureuther sorgt für Klarheit

Felix Neureuther reicht‘s! Mit einer Wutrede auf Instagram (siehe unten) stellte der ehemalige Slalom-Star klar, dass seine kritischen Aussagen zum Impfstatus von Urs Kryenbühl nicht missbraucht werden dürften - und Morddrohungen gegen den Schweizer Skirennläufer schon überhaupt „nicht lustig“ seien.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„So, ich glaube, ich muss hier mal was klarstellen“, startet Neureuther sichtlich aufgebracht in seinem Video bei Instagram. „Weil einige Leute mir geschrieben haben, dass ich es befürwortet hätte, dass Kryenbühl Morddrohungen bekommen hat, weil er nicht geimpft ist. Sagt mal, geht‘s eigentlich noch?“

Hier das Video:

„Habe gesagt, er soll sich impfen lassen“
Zur Erklärung: Kryenbühl war im letzten Winter an Corona erkrankt und hatte den Saisonstart im November in Kanada verpasst, weil er als Ungeimpfter nicht einreisen durfte. ARD-Experte Neureuther hatte diese Einstellung zur Impfung kritisiert und tut dies auch weiter. „Ich habe gesagt, dass er sich impfen hätte lassen können und das ist auch meine Meinung.“ Schließlich hätte man als Sportler auch eine Vorbildfunktion. 

„Aber von Morddrohungen distanziere ich mich ganz, ganz klar, damit ist nicht zu spaßen“, so der Deutsche weiter. „Die habe ich selbst schon mal bekommen, das ist nicht lustig, kann ich euch sagen.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)