Strittiges Interview

Halbe Million Euro! Hohe Chelsea-Strafe für Lukaku

Chelseas Romelu Lukaku hat zwar in einem Gespräch mit seinem Trainer Thomas Tuchel eingeräumt, dass sein kontroverses Fernseh-Interview ein Fehler war. Dennoch kassierte der Stürmer-Star eine heftige Geldstrafe. Auch wenn der Belgier sicherlich gut verdient, ist dieser Betrag auch für ihn nicht wenig.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Eine halbe Million Euro muss Chelseas Stürmer-Star Romelu Lukaku laut „La Repubblica“ für sein Fehlverhalten im italienischen TV zahlen. In einem Interview mit „Sky Sports“ hatte sich der Belgier öffentlich über seine Einsatzzeiten beschwert sowie seinen Chef Thomas Tuchel kritisiert. Zudem liebäugelte er mit einer Rückkehr zu seinem Ex-Klub Inter Mailand.

Noch am Dienstag veröffentlichten die „Blues“ eine Videobotschaft, in der sich der Linksfuß an die Fans richtet und sich bei ihnen sowie seinem Trainer und den Mitarbeitern des Vereins entschuldigt.

Bereits am heutigen Mittwoch steht der 28-Jährige wieder im Kader, wenn die „Blues“ im Halbfinal-Hinspiel des Ligapokals auf Tottenham Hotspur treffen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)