03.01.2022 15:00 |

Hörl in Innsbruck 2.

Platz 42! Kraft „ganz und gar nicht zufrieden“

Jan Hörl hat sich in der Qualifikation für das Bergisel-Springen nur Tournee-Spitzenreiter Ryoyu Kobayashi geschlagen geben müssen. Auch Daniel Huber präsentierte sich am Montag auf der Heimschanze als Vierter hinter dem Schweizer Killian Peier stark. Weltmeister Stefan Kraft kam nach seinem Absturz in Garmisch nicht über Platz 42 hinaus, ist diesmal aber immerhin im Bewerb der besten 50 dabei.

Kraft war damit aber „ganz und gar nicht zufrieden“, wie er im ORF-Interview angab. „Es war wieder sehr schwierig. Es ist ein schmaler Grat, ob es funktioniert oder nicht, das hat man wieder gesehen“, erklärte der Salzburger. Er müsse derzeit einfach kleinere Brötchen backen. „Megahappy“ war hingegen Hörl. „Der Sprung war wieder sehr gut. Zur Zeit habe ich ein gutes Konzept gefunden, dass es immer hinhaut.“

9 von 13
Von 13 angetretenen Österreichern schafften neun den Einzug in den Bewerb am Dienstag (13.30 Uhr). Michael Hayböck (51.) schaffte es bei seinem Comeback nach einem Bandscheibenvorfall knapp nicht. Kraft war in Garmisch als 59. der Qualifikation nur Zuschauer gewesen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)