Alaba nicht betroffen

Real-Madrid-Quartett und Co-Trainer Corona-positiv

Das Corona-Virus macht auch Spaniens Tabellenführer Real Madrid voll zu schaffen! Die „Königlichen“ vermeldeten am Donnerstag, dass mit Marco Asensio, Gareth Bale, Rodrygo und Ersatzgoalie Andrij Lunin gleich vier Akteure einen positiven Test abgegeben hätten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Erwischt habe es mit Davide Ancelotti auch den Co-Trainer und Sohn von Chefcoach Carlo Ancelotti. Der in der Abwehr gesetzte ÖFB-Star David Alaba ist nicht betroffen. Das Donnerstag-Training wurde gestrichen.

Damit muss Real aktuell bereits sechs Kicker vorgeben, da sich bereits am Mittwoch Luka Modric und Marcelo ins Corona-Protokoll der Liga verabschiedet hatten. Alle davon - Real machte bezüglich möglicher Symptome keine Angaben - befinden sich nun in Quarantäne und stehen dem Klub am Sonntag im Heimspiel gegen Cadiz nicht zur Verfügung.

Mit der Auswärtspartie bei Athletic Bilbao am nächsten Mittwoch ist noch eine weitere Partie vor Weihnachten angesetzt. Real hatte die jüngsten zehn Pflichtspiele allesamt gewonnen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)