Geste nach Doppelpack

Jose Mourinho schenkt Youngster 800-Euro-Schuhe

Jose Mourinho hat sein Versprechen gehalten! Der portugiesische Star-Coach von AS Rom schenkte dem erst 18 Jahre alten Stürmer Felix Afena-Gyan nach dessen Doppelpack Schuhe im Wert von 800 Euro.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Beim Serie-A-Duell mit dem FC Genua wurde Afena-Gyan in der Schlussphase eingewechselt. Nur wenige Minuten später fixierte er mit einem Doppelpack den 2:0-Sieg und ließ Mourinho jubeln. „Ich habe Felix versprochen, dass ich ihm seine Lieblingsschuhe kaufe, wenn er trifft. Also musste ich die jetzt auch kaufen“, meinte „The Special One“ nach dem Spiel am Sonntag.

Es handelt sich um Sneaker einer Luxusmarke (Balenciaga). Kostenpunkt: 800 Euro! Ein Video von der Übergabe postete Afena-Gyan auf seinem Instagram-Kanal.

Die Freude war dem Spieler anzusehen, der 18-Jährige legte zum Abschluss auch noch ein Tänzchen hin. Er sei „für immer dankbar“.

„Ich werde Sie stolz machen“
„Ich werde Sie stolz machen“, schrieb der Bursche aus Ghana. Durch das Kooperationsprojekt „EurAfrica FC Academy“ ist Afena-Gyan bis 2023 in Rom unter Vertrag. Gleich in seinem dritten Spiel für die Profis sorgte er für Furore und für richtig viel Freude bei seinem Cheftrainer …

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: krone.at)