08.11.2021 07:37 |

Bei Verstappen-Manöver

Wolff kritisiert Bottas für freie „Bus-Spur“

Während die Fachpresse Max Verstappen für sein geniales Überholmanöver beim Start des Mexiko-GPs feiert, kritisiert Mercedes-Boss Toto Wolff seinen Schützling: Verstappen-„Opfer“ Valtteri Bottas, von der Pole Position aus gestartet, hätte Verstappen nicht weniger als eine ganze „Bus-Spur“ freigehalten, konstatierte Wolff via „Sky“ leicht süffisant.

Bottas ist freilich zugute zu halten, dass Rennleiter Michael Masi vor dem Rennen erklärt hatte, dass es verboten sei, einen Konkurrenten auf der Start-Ziel-Geraden von der Strecke zu drängen. Das „Zumachen“ sei also untersagt. Wolff reagierte mit mäßig viel Verständnis. Immerhin gebe es einen Unterschied „zwischen ‘nicht zumachen‘ und ‘eine Bus-Spur freihalten‘“.

Verstappen: „Es war genug Platz“
Verstappen sollte es recht sein. Er bremste in der ersten Kurve so spät wie kein anderer und düpierte damit sowohl Pole-Mann Bottas wie auch dessen Teamkollegen Lewis Hamilton. „Es war halt genug Platz“, erklärte Verstappen danach: „Und es geht schließlich immer darum, so spät wie möglich zu bremsen. So habe ich mich vom dritten auf den ersten Platz geschoben.“ Und den auch ins Zielgebracht.

Marko zitterte
Red-Bull-Berater Helmut Marko gestand ein, beim Start Verstappens mitgezittert zu haben. „Gott sei Dank ist er herumgekommen. Wir gehen jetzt optimistisch nach Brasilien.“

„Dieses Auto war einfach viel schneller“, sagte Hamilton über den Red Bull von Verstappen. „Ich habe alles gegeben, aber konnte nichts tun. Platz zwei ist immer noch ein ganz gutes Ergebnis“, war der in der WM immer weiter zurückfallende Brite mit der Schadensbegrenzung wenigstens halbwegs zufrieden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)