Lügt ManUnited-Coach?

Spielerfrau bringt Solskjaer in die Bredouille

Eine Spielerfrau bringt Manchester-United-Coach Ole Gunar Solskjaer in die Bredouille, ja in Erklärungsnot. Dass ihr Mann Anthony Martial am Wochenende beim ManUniteds 3:0-Sieg gegen Tottenham in der Premier League nicht im Kader war, habe mitnichten etwas mit der kolportierten Leistenverletzung zu tun, schreibt Melanie Martial öffentlich. Genau diese Leistenverletzung hatte Coach Solkjaer aber als Grund für Martials Absenz genannt.

Melanie wurde auf Social Media via „Q & A“-Aktion gefragt, wie schlimm ihr Mann denn verletzt sei. Sie schrieb frei von der Leber weg: „Meinem Mann geht es einwandfrei. Vor zwei Wochen hatte er einmal eine Lebensmittelvergiftung. Aber eine Leistenverletzung, wie in den Medien berichtet, hatte er noch nie.“

Foto als Beweis?
Das konterkariert zur Gänze, was Solskjer vor dem Spiel öffentlich posaunt hatte: Martial sei für das Spiel kein Thema - wegen einer Leistenverletzung. Um diese These zu durchkreuzen, postete Frau Martial auch ein Foto von ihrem Mann, auf dem er radelnd auf dem Hometrainer zu sehen ist, während er im TV das Spiel schaut. „Gib niemals auf“, schrieb sie dazu.

Exkurs: Das ist Melanie Martial auf Instagram:

Kein leichter Stand
Allerdings: Leicht ist die Situation für Anthony Martial bei Manchester United schon länger nicht. Auch in der Vorsaison brachte er es kaum auf Einsatzzeiten. Und jetzt ist die Konkurrenz im Sturm auch nicht eben gering: Ronaldo, Cavani, Sancho machen dem Franzosen das Leben schwer. Und laut Interpretation seiner Frau auch noch eine Fehlinformation seines Trainers.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)