Premier League

Chelsea mit 3:1 über Hasenhüttls „Saints“ Leader

Chelsea hat sich am Samstag an die Spitze der englischen Premier League gesetzt! Der Champions-League-Sieger gewann an der Stamford Bridge gegen das von Ralph Hasenhüttl gecoachte Southampton 3:1 und liegt damit zwei Punkte vor Liverpool. Die „Reds“ würden mit einem Heimsieg am Sonntag im großen Schlager gegen Manchester City wieder um einen Zähler an Chelsea vorbeiziehen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Truppe von Thomas Tuchel hatte mit Southampton mehr Mühe als erwartet. Nach dem 1:0 für die Hausherren durch Trevoh Chalobah (9.) sorgte James Ward-Prowse per Elfmeter (61.) für den Ausgleich. Acht Minuten später sah der „Saints“-Torschütze für ein hartes Einsteigen gegen Jorginho die Rote Karte.

In Unterzahl konnte Southampton dem Druck Chelseas nicht mehr standhalten - Timo Werner (84.) und Ben Chilwell (89.) fixierten den Erfolg der Londoner, womit Southampton weiterhin auf den ersten Saisonsieg in der Premier League warten muss.

Seit drei Bewerbspartien sieglos ist Watford nach einem 0:1 bei Leeds United. ÖFB-Teamgoalie Daniel Bachmann saß bei den Gästen auf der Ersatzbank.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: krone.at)