10.09.2021 17:46 |

Rote Liste erweitert

Verordnung: Impfung ist künftig ein Jahr gültig

Das Gesundheitsministerium lässt mit neuen Verordnungen für die Einreise nach Österreich und für die Schulen aufhorchen: Künftig werden in diesen Bereichen auch zwölf Monate zurückliegende Zweitimpfungen anerkannt. Bisher hatte die Corona-Impfung im Grünen Pass ein „Ablaufdatum“ von neun Monaten. Die Verlängerung der Gültigkeitsdauer von 270 auf 360 Tage nach dem Zweitstich ist laut Gesundheitsministerium auch für die noch ausständige Verordnung zu den generellen Corona-Maßnahmen zu erwarten. 

Außerdem werden per Verordnung für mehrere Länder die Einreisebestimmungen verschärft, weil sie aus der Liste der Staaten mit einem geringen epidemiologischen Risiko fallen. Darunter befinden sich die USA sowie die Westbalkan-Staaten Serbien, Nordmazedonien, Montenegro, Kosovo und Albanien. Aus diesen Ländern darf man künftig nur noch mit einer Impfung einreisen, ebenso wie aus Armenien, Aserbaidschan, Brunei, Israel, Japan und Thailand.

Neu auf der grünen Liste ist lediglich Uruguay, das bisher auf der roten Liste der Virusvariantenstaaten stand. Ebenso von dieser Liste gestrichen werden Eswatini, Lesotho, Malawi, Mosambik, Namibia und Simbabwe. Hingegen werden künftig Costa Rica und Suriname als Virusvariantengebiete eingestuft. Für diese Länder gelten weitgehende Einreisebeschränkungen und eine verpflichtende Quarantäne.

Neue Corona-Maßnahmen - viele Details noch zu klären
Die Verordnung zu den generellen Maßnahmen dürfte voraussichtlich erst Anfang kommender Woche verfügbar sein - jedenfalls rechtzeitig, ehe am Mittwoch dann das nächste Paket zur Entschärfung der Corona-Krise in Kraft tritt. Etliche Details sind noch zu klären - in der Phase zwei des Stufenplans, die ab 15 Prozent Intensivbelegung in Kraft tritt. So muss die Verordnung klarstellen, ob die dabei vorgesehene 2G-Regel in der Nachtgastronomie nur für Gäste gilt oder auch für das Personal. Zugang nur für Geimpfte und Genesene ist auch in ähnlichen Settings geplant - hier muss die Verordnung wohl konkretisieren, was genau damit gemeint ist. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol