26.11.2004 10:53 |

Legale Tauschbörse

Musiclabels vereinen sich zu P2P-Netzwerk

Während immer mehr Internet-Nutzer von der Musikindustrie verklagt werden – jetzt auch in Österreich – haben sich drei der größten Musikkonzerne zusammengeschlossen um eine legale „Tauschbörse“ im Internet anzubieten. Getauscht wird in diesem Fall wirklich: Geld gegen Musik.
Universal Music, Sony BMG und Warner Music -also alle drei großen Labels, es fehlt nur mehr EMI, stellenden gesamten Musik-Katalog für ein legales P2P-Programm zurVerfügung. Der kostenpflichtige KaZaA-Konkurrent wird "PeerImpact" getauft und soll Anfang nächsten Jahres gestartetwerden. Betreiber der Tauschbörse ist der E-Commerce-SpezialistWurld Media. Mit Peer Impact soll eine die Lücke gefülltwerden: Bisher hatten viele Tauschbörsen zwar auch legaleDownloads, aber keine hatte bislang ein komplettes legales Angebot.Über die Preisgestaltung hüllen sich die Musikkonzernein Schweigen.
Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol