„Oh Marko Arnautovic…“

Hat schon Fan-Song! Bologna liegt „Arnie“ zu Füßen

Fußball National
28.07.2021 08:04

Die Begeisterung um unseren Teamstar in Italien ist riesig……In der Innenstadt der Metropole in der Region Emilia-Romagna herrschte Ausnahmezustand……Nach medizinischen Tests liegt Vertrag bereit. Und die Fans singen „Oh, Marko Arnautovic“.

Aufreizend lässig, im ärmellosen hellblauen T-Shirt mit einem breiten Grinser im Gesicht – so erschien Marko Arnautovic gestern zum abschließenden Medizin-Check vor seinem Wechsel zum FC Bologna. Danach sollte er einen Dreijahres-Vertrag plus Option auf ein viertes unterzeichnen, wird in den kommenden Saisonen also in der Liga des aktuellen Fußball-Europameisters für Furore sorgen.

(Bild: Screenshot Gazzetta Dello Sport)

Der Transfer des ÖFB-Team-Stars von Schanghai zurück nach Europa hatte sich in den letzten Wochen hingezogen. Schlussendlich war der Zwölfte der abgelaufenen Serie-A-Saison aber doch bereit, die verlangte Ablöse in der Höhe von drei Millionen Euro nach China zu überweisen. Montag am Abend traf Arnautovic schließlich in Bologna ein – und sorgte gleich für Chaos!

(Bild: Copyright Corriere dell Sera)

Die Stadtverwaltung musste Buslinien umleiten, weil mehrere hundert Tifosi von der Ankunft des Stürmers Wind bekommen hatten, vor das Hotel „I Portici“ in der Via Indipendenza zogen, in dem Arnautovic abstieg, ihren neuen Heilsbringer mit Gesängen, bengalischen Feuern und Fahnen willkommen hießen.

Arnautovic wusste genau, was die Fans von ihm wollten, er posierte mit einem Fan-Schal, stand für Erinnerungsfotos und Autogramme zur Verfügung.

(Bild: ZVG)

Absoluter Wunschspieler
Sportlich soll der 32-Jährige Bologna in höhere Sphären führen. „Er kann alleine eine ganze Abwehr unter Druck setzen“, schwärmt Trainer Mihajlovic von seinem absoluten Wunschspieler. „Er stellt sich in den Dienst der Mannschaft, ist körperlich sehr stark.“ Davon überzeugte sich die medizinische Abteilung gestern endgültig, gab es das „Si“ zum Vertrag. Auch Teamchef Franco Foda wird sich freuen – die Reisen von Bologna zur Nationalmannschaft sind deutlich kürzer als von China.

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele