„Auftanken“ im Sommer

Vitamin-D-Mangel ist nicht nur ein Winterproblem

Leben
23.07.2021 09:00

Viele Menschen haben zu wenig Vitamin D im Körper - viele davon auch im Sommer, meint Dr. Stefan Pilz von der Medizinischen Universität Graz. Wer also glaubt, dass dieser Mangel ein reines Winterproblem ist, der liegt falsch. Woran das liegt und wie man dieses Minus des lebenswichtigen Vitamins ausgleicht, sehen Sie im Video oben.

Vitamin D und Omega-3-Fettsäuren senken bei gewissen Menschen über 70 Jahren das Risiko für Infekte, wie eine Auswertung der europäischen DO-HEALTH-Studie unter Leitung der Zürcher Altersmedizinerin Heike Bischoff-Ferrari gezeigt hat. Auf das Knochenbruchrisiko oder die Gedächtnisleistung wirken sich die Supplemente jedoch nicht aus. Vitamin D findet sich etwa in Pilzen, fettem Fisch und Eiern.

(Bild: bit24/stock.adobe.com)

Niedriger Vitamin-D-Status erhöht Risiko nicht
Eine Nahrungsergänzung mit Vitamin D wird zudem - nicht nur im Zusammenhang mit Corona - vielfach beworben. Doch ein niedriger Vitamin-D-Status ist einer neuen US-Studie zufolge kein Risikofaktor für eine Infektion mit dem Coronavirus. Zwar scheine es eine solche Verbindung zu geben, wenn man die Daten allein betrachte, erläutern die Forscher im Fachmagazin „Jama Open Network“. Beziehe man aber Einflussfaktoren wie Alter, Geschlecht, Ethnizität, Body-Mass-Index, Blutdruck, Raucherstatus und Wohnort mit ein, gebe es keinerlei Zusammenhang.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele