20.07.2021 16:20 |

Versöhnungsgespräch

Rendi-Wagner und Doskozil trafen sich in Kärnten

Seit dem SPÖ-Parteitag befinden sich die Roten im Dauerstreit. Dass sie immer weniger an einem Strang ziehen, bewiesen Parteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner und der burgenländische Landeshauptmann Hans Peter Doskozil in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder aufs Neue - inklusive Verbalattacken, die über die Medien ausgerichtet wurden. Am Dienstag trafen sich die beiden zu einem Versöhnungsgespräch in Kärnten. Das persönliche Sechs-Augen-Gespräch in Wolfsberg fand auf Initiative des Kärntner Landeshauptmanns Peter Kaiser statt. Fotos davon gibt es übrigens keine.

Die drei haben vereinbart, dass „das Interesse der Partei“ im Mittelpunkt der Arbeit zu stehen habe, sagte Kaiser im Anschluss. Rendi-Wagner erklärte, Ziel müsse es sein, „mehr an Vertrauen der Bevölkerung“ zu gewinnen: „Diesen Kurs muss man gemeinsam fortsetzen.“ Auf die Frage, ob sich Doskozil an das Vereinbarte halten werde, meinte Kaiser: „Wir können miteinander umgehen. Es wurde festgehalten, dass nicht eine Person im Mittelpunkt steht, sondern die Inhalte.“

Rendi-Wagner: „Ein erster wichtiger Schritt“
Die SPÖ-Chefin bedankte sich bei Kaiser für dessen Vermittlerrolle: „Das Gespräch war ein erster wichtiger Schritt. Denn um das Vertrauen in die SPÖ zu stärken und für mehr soziale Gerechtigkeit in Österreich zu sorgen, braucht es alle in der Partei. Jeder und jede trägt auf seiner oder ihrer Ebene Verantwortung, einen Beitrag für mehr Vertrauen in der Bevölkerung zu leisten.“ Doskozil selbst rief unterdessen im Interview mit heute.at einen Waffenstillstand aus: „Krieg kann niemals das Ziel sein. Es muss immer eine Gesprächsbasis geben.“

„Konstruktive Kritik in der SPÖ ist möglich, denn Kritik und Parteitreue schließen sich nicht aus“, stellte Kaiser klar. Nach diesem ersten Schritt, wie die SPÖ gegenüber krone.at erklärte, müssen und werden weiterer folgen.

Gabor Agardi
Gabor Agardi
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Juli 2021
Wetter Symbol