Laut Insidern

EU-Wettbewerbsbehörde nimmt Google unter die Lupe

Digital
19.06.2021 11:15

Dem US-Technologiekonzern Google droht in der Europäischen Union Insidern zufolge noch in diesem Jahr eine Untersuchung seines lukrativen Werbegeschäfts. Das sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters. Es gehe um Googles Positionierung gegenüber Werbekunden, Verlagen, Zwischenhändlern und Konkurrenten.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die europäischen Wettbewerbshüter den weltgrößten Suchmaschinenbetreiber vorknöpfen. Google musste insgesamt wegen wettbewerbsrechtlicher Verstöße bereits mehr als acht Milliarden Euro zahlen.

Allein im vergangenen Jahr setzte Google mit Online-Anzeigen 147 Milliarden Dollar (120,67 Milliarden Euro) um - mehr als jedes andere Unternehmen in der Welt. Werbung macht auch den Großteil des Geschäfts der US-Amerikaner aus - auch über die Videoplattform YouTube oder den E-Mail-Dienst Gmail.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

krone.tv

(Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)
Kreuzworträtsel (Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)



Kostenlose Spiele