10.06.2021 17:19 |

Verluste sind enorm

Airlines drängen auf Abbau von Reisebeschränkungen

Airlines in Europa haben einen Tag vor den Beratungen der EU-Mitgliedstaaten ihre Forderung nach einem Abbau der Corona-Reisebeschränkungen unterstrichen. Angesichts steigender Zahlen bei Covid-Impfungen und des ab 1. Juli geltenden EU-weiten digitalen Impfzertifikats sei das möglich. „Tests und Zertifikate können aber nicht das neue Normal werden“, mahnte Johan Lundgren, Vorsitzender des Airline-Verbandes „Airlines for Europe“ (A4E).

„Jetzt ist die Zeit, dass Europa beginnt, sich sicher und vollständig zu öffnen“, so Lundgren. Die Botschafter der EU-Mitgliedstaaten sollen am Freitag über einen entsprechenden Vorschlag der EU-Kommission von Ende Mai entscheiden. Er sieht unter anderem vor, dass Geimpfte und Genesene ohne Test- und Quarantänepflichten reisen können. Letztere soll auch nicht für Personen mit negativem Covid-Test gelten.

Einheitliches Vorgehen gefordert
Die Airlines pochten auf ein einheitliches Vorgehen der 26 EU-Mitgliedstaaten. Die ungenügende Koordination der EU-Staaten hätten dazu beigetragen, dass die Fluggesellschaften in Europa viel mehr Verlust machten als die in den USA oder Asien. A4E erwartet bei den Airlines Europas in diesem Jahr 18 Milliarden Euro Verlust - die Hälfte des weltweiten Verlusts.

Airlines wehren sich gegen Blockade-Vorwurf beim Klimaschutz
Auch weist A4E den Vorwurf einer Blockadehaltung gegenüber den Klimaschutzplänen der EU zurückgewiesen. Die Branche habe sich ehrgeizige Ziele gesetzt und meine diese auch völlig ernst, so Geschäftsführer Thomas Reynaert.

Der im Februar vorgestellte Plan, bis 2030 die CO2-Emissionen zu halbieren und bis 2050 in und aus Europa klimaneutral zu fliegen, stehe im Einklang mit dem Green-Deal-Klimaschutzplan. Die britische Klimaschutzorganisation InfluenceMap warf der Branche vor, trotz dieser Versprechen hinter den Kulissen gegen die Pläne der EU-Kommission zu kämpfen

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol