05.06.2021 11:58 |

Tier ist unverletzt

Die FF Hüttenberg befreite Reh aus der Görtschitz

Ungewöhnliche Rettungsmission für die Freiwillige Feuerwehr Hüttenberg: Ein Reh hatte sich in die Görtschitz verirrt. Mehrere Kameraden rückten zu Fuß aus und durchsuchten den Nebenfluss der Gurk.

Ein zweiter Trupp rückte von der Gegenseite an. Und die Männer hatten Erfolg: „Nachdem wir das Reh entdeckt hatten, trieben wir es zu einem Ausstieg und es konnte ohne Verletzungen wieder in die Natur zurück. Wir sind oft mit Tierrettungen betraut. Rehe sind selten dabei.“

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol