Cup-Sieger mit PAOK

Schwab: „Unvergesslich, was ich hier erleben darf“

„Eigentlich war es komplett verückt. Aber was ich hier erleben darf, bleibt unvergesslich.“ Seine Stimme hat Stefan Schwab mittlerweile wieder gefunden. Jetzt muss er das Pfingst-Wochenende nur noch verarbeiten. Sein erster Titel, diese Feiern - „ein Traum“. Weil der 30-Jährige mit PAOK Saloniki das griechische Cup-Finale gegen Meister und Top-Favorit Olympiakos Piräus mit 2:1 gewann …

Er selbst „holte“ den Elfer zum 1:0 heraus, das goldene 2:1 fiel erst in der Nachspielzeit. „Nur nach der Pause sind wir kurz ins Schwimmen gekommen, da dachte ich mir schon, es kann nicht sein, dass ich wieder ein Finale verlier‘“, wurden da bei Schwab Erinnerungen an die Pleiten mit Rapid gegen Salzburg wach. Aber PAOK hat mehr Titel-Erfahrung, gewann vier Mal in den letzten fünf Jahren den Pokal. „Den dritten Sitzer aus einem Konter haben wir genutzt“, jubelt Schwab, der nicht glauben konnte, was dann passierte.

Die Mannschaft flog von Athen nach Saloniki zurück und wurde dann euphorisch vom Flughafen bis in die Innenstadt eskortiert. Tausende Fans. „Der Bus kam nur im Schritttempo weiter, da war es schon 5 Uhr in der Früh“, erzählt Schwab. „Aber wir durften wegen Corona nicht raus zu den Fans.“ Daher kletterten die Spieler durch die Dachluke auf den Autobus, feierten dann so stundenlang mit den Fans (siehe Video). „Völlig zerstört eigentlich“, lacht Schwab. „Das glaubt dir keiner, einfach genial.“

Für Schwab war es - so wie für Thomas Murg, der im Finale aber auf der Bank blieb - die Krönung eines perfekten Jahres. Zumal er auch noch in Griechenland in das Team der Saison gewählt wurde, mehr Anerkennung geht kaum. So musste die Beachbar in Saloniki, wo die Mannschaft am Tag danach den Titel feierte, auch wieder abgeriegelt werden, weil die Spieler sonst von den Fans „erdrückt“ worden wären. Euphorie pur. Einzig der EURO-Traum bleibt unerfüllt. Da wird Schwab als Fan die Daumen drücken und dann im Sommer mit PAOK in der Champions-League-Quali angreifen. Dann - so hofft er - mit den fanatischen Fans im Stadion…

Rainer Bortenschlager
Rainer Bortenschlager
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten